Zoll Auktion

Nicht nur bei Ebay und ähnlichen Anbietern (myhammer) finden Auktionen statt. Ein Blick lohnt auch auf die Internetseite des Zolls. Auf einer Zoll Auktion werden von Zollbehörden gepfändete oder beschlagnahmte Waren versteigert.

Im Angebot befindet sich so ziemlich alles von der Flasche Whisky über den Laptop bis hin zum teuren Luxuswagen. Die Zoll Auktion wird zurzeit zweimal im Monat durchgeführt. Die Auswahl angebotener Sachen ist sehr groß. Es kann aus 50 unterschiedlichen Kategorien gewählt werden. Bei der Zoll Auktion via Internet werden alle Artikel in über 2.400 Auktionen angeboten. Die jeweiligen Beschreibungen sind sehr ausführlich und zeigen Waren auch meist mit Bild.

Die Zoll Auktion wird über eine Behörde verwaltet. Damit gibt es eigentlich auch kein Risiko, auf einen Betrüger hereinzufallen. Alle Waren werden vor der Freigabe für die Zoll Auktion geprüft.

Die Zoll Auktion findet mittlerweile über das Internet statt

Die Zoll Auktion findet mittlerweile über das Internet statt

Kfz-Sachverständige beziehungsweise Gutachter untersuchen Autos vor der Versteigerung. Die Berichte sind online verfügbar. Kunden haben die Wahl, ob Sie nach der erfolgreichen online Zoll Auktion die Waren selbst abholen oder gegen Gebühr geliefert bekommen wollen. Eine Lieferung ist selbstverständlich nur an eine Adresse innerhalb der Bundesrepublik möglich. Bevor die Zollbehörden Waren herausgeben oder verschicken, muss das Geld dafür auf dem Behördenkonto eingegangen sein.

Ein Zoll Auktion ist eine klassische Versteigerung. Daher entfällt nach dem Zuschlag zum Gebot auch jegliche Gewährleistung. In der Regel läuft eine Zoll Auktion zwei Wochen. Ein zuletzt abgegebenes Gebot hat immer fünf Minuten Bestand. Bietet jemand mehr, beginnt die Fünf-Minutenfrist erneut. Endet eine Zoll Auktion sehr plötzlich, kann dafür auch der Schuldner verantwortlich zeichnen. Wird die gepfändete Ware vor Auktionsende ausgelöst, wird die Versteigerung hinfällig. Selbstverständlich werden in einem solchen sehr seltenen Fall (Auslösen der Versteigerungssache) alle Bieter umgehend informiert.

Auf einer Zoll Auktion besteht die Möglichkeit, ein echtes Schnäppchen zu machen. Auf der Webseite des Zolls kann man sich jederzeit über aktuelle Angebote und den nächsten Auktionstermin informieren. Voraussetzung für die Auktionsteilnahme ist die Registrierung der Interessenten auf den entsprechenden Zollseiten. Es versteht sich, dass an einer behördlichen Versteigerung nur Personen über 18 Jahren teilnehmen dürfen. Die Registrierung ist gleichbedeutend mit einer Anerkennung der Versteigerungsbedingungen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *